Chemisch Nickel

Anwendungsgebiet

Das Chemisch-Nickel-Verfahren dient zur Abscheidung äußerst korrosionsfester Überzüge mit einem Phosphorgehalt von 9 – 13%. Mit diesem Verfahren lassen sich Stahl, Legierungen, Buntmetalle und Aluminium bei jeweils entsprechender Vorbehandlung hochwertig beschichten. Zu den Einsatzbereichen zählt der Maschinen- und Bergbau, die Lebensmittel-, Chemische und Elektroindustrie sowie die Kunststoff-, Textil,- Papier- und Verpackungsindustrie.

Eigenschaften von Nickel-Phosphor-Schichten

 

  • Im Gegensatz zu galvanischen Schichten gleichmäßige Schichtdickenverteilung – Maßhaltigkeit
  • Durch den Phosphor-Einbau sehr gute Korrosionsschutzeigenschaft
  • Erzielung hoher Härten, 500 bis 1100 HV
  • Hervorragende tribologische Kennwerte – Reibungs- und Verschleißschutz
  • Gute Lötbarkeit
  • Markante Sperrschichtfunktion (Elektronik)
  • Anwendung als Trommel- und Gestellbetrieb
  • Bruchdehnung 1,5 – 2,0 %
  • Druckspannung (MTO) < 10 auf Basis 5 g/l Ni
  • Nicht magnetisch, nach Wärmebehandlung ferromagnetisch
  • Optik hell Halbglanz
  • Schmelzpunkt 860-880°
  • Abscheidungsrate 10-15µm/h
  • Abscheide-Temperatur 85-92°

 

Downloadbereich

Prospekte, Imagebroschüre, Datenblätter usw.
Mehr

Kundenkarte

Mehr

Anfahrt

so finden Sie uns!
Mehr

Service-Telefon
+49 (0)201/8955-0

NEWS__NEWS__NEWS__NEWS_   

 

 Messetermine 2017    Mehr

 ___________________________________

 Zeitungsanzeige WAZ vom 

 14.01.2015           Mehr

 ___________________________________

 REACH:       Mehr

 _________________________________________

 Neues Schichtsystem:    Mehr

___________________________

 

 Freie Stellen:   Mehr

___________________________