Historie und Unternehmensphilosophie

Wir bewahren Werte


Die ANKE GmbH & Co. KG ist ein modernes industrielles Dienstleistungsunternehmen und seit der Gründung vor über 125 Jahren auf die funktionelle Veredelung metallischer Oberflächen spezialisiert. Unser Leistungsspektrum umfasst die hochwertige Beschichtung zum Beispiel von Maschinenbauteilen, um sie dauerhaft vor Korrosion und Verschleiß zu schützen. Zusätzlich bieten wir weitere Bearbeitungsmöglichkeiten wie Rundschleifen, Läpp- oder Korundstrahlen für ein perfektes Oberflächenfinish an.

 

Rund 150.000 Werkstücke – von der kleinsten Schraube bis zu 20 Tonnen schweren Werkstücken – durchlaufen jährlich unsere Anlagen. Auf einer Fläche von heute 22.000 m2 verfügen wir über 20 Hartchrombäder mit einem Elektrolytvolumen von 165.000 Litern davon das größte mit 56.500 Litern, sowie moderne Anlagen für die Chemische Vernicklung von gesamt 16.000 Litern.

 

Von uns oberflächenbehandelte Maschinenbauteile kommen in Windkrafträdern oder Großhydraulikkomponenten von Tagebaubaggern und Baumaschinen auf der ganzen Welt zum Einsatz. Eine breite Verwendung finden sie auch in der Stahl-, Kunststoff-, Textil-, Nahrungsmittel-, Pharma- und Verpackungsindustrie, sowie in der Medizintechnik.

 

Unsere rund 65 Mitarbeiter setzen tagtäglich im Drei-Schicht-Betrieb ihr Können und ihre Erfahrung ein, um bekannte und neue Herausforderungen zu lösen. Zudem sind wir gemeinsam mit unseren Schwesterunternehmen in der Parzer Unternehmensgruppe in der Lage, praktisch jeden Sonderwunsch unserer Kunden zu erfüllen.

 

Qualität und Nachhaltigkeit

 

Unser Qualitätsmaßstab richtet sich konsequent nach den Anforderungen unser Auftraggeber. Mit Maßtoleranzen im Mikrometer-Bereich sorgen wir für optimale Ergebnisse. Die Zertifizierung nach EN-ISO 9001: Qualitätsmanagement, dokumentiert unsere Leistungsfähigkeit.

 

Auch in puncto Umweltschutz sind wir darauf bedacht, höchste Standards zu erfüllen, d.h. Klima und Ressourcen bestmöglich zu schonen: Unser erst 2018 fertiggestellter Neubau am Stadthafen im Essener Norden zeichnet sich durch eine Reihe technischer Besonderheiten aus, die uns zu einem der umweltfreundlichsten und modernsten Galvanikbetriebe Europas machen: Unter anderem entspricht die Energieeffizienz des Gebäudes der eines Niedrigenergiehauses 55. Die Abwärme der Produktion wird zur Beheizung unserer Produktionsstätte genutzt – bis zu einer Betriebstemperatur von - 17°C arbeiten wir autark. Ein genau abgestimmtes Be- und Ablüftungssystem machen unsere Anlagen nicht nur sicher für die Umwelt, sondern dienen insbesondere auch dem Schutz unserer Mitarbeiter.

 

Historie

 

1896 Gründung durch Paul Anke als „Erste und Älteste Vernickelungs-Anstalt“

 

1954 Umzug auf das Gelände der ehemaligen Zeche Ludwig in Essen-Bergerhausen und Verlagerung des Produktionsschwerpunkts auf die funktionelle Oberflächentechnik. Produktion auf einer Fläche von 10.000 m2

 

1997 Erweiterung der Möglichkeiten und Perspektiven durch Verkauf an die Parzer Beteiligungsgesellschaft mbH in Essen

 

2018 Umzug des erfolgreichen und stark wachsenden Unternehmens an den neuen Standort Am Stadthafen in Essen.

Downloadbereich

Prospekte, Imagebroschüre, Datenblätter usw.
Mehr

Kundenkarte

Mehr

Anfahrt

so finden Sie uns!
Mehr

Service-Telefon
+49 (0)201/8955-0

NEWS__NEWS__NEWS__NEWS_   

 

 CEO/Geschäftsführung gesucht:

 

 Mehr

 ___________________________________

 ZVO Artikel         Mehr

 ___________________________________

 REACH:       Mehr

 __________________________________________________

 Neues Schichtsystem:    Mehr

___________________________

 

 Aktuelle Stellenausschreibung:

 

 Mehr

___________________________